Do

21

Sep

2017

SCHÜTZE-SCHUHE gewinnt Regionalitätspreis

SCHÜTZE-SCHUHE gewinnt in der Kategorie Handwerk/Gewerbe den begehrten oberösterreichischen Regionalitätspreis.

mehr lesen

Mo

18

Sep

2017

50 Jahre GRILL KG

SCHÜTZE-SCHUHE stellt sich als Gratulantin ein und übergab zur Feier des Tages Mühlviertler Bio-Schmankerl.

mehr lesen

Mo

17

Apr

2017

AUVA - FORUM PRÄVENTION

Besuchen Sie uns! "Forum Prävention" der AUVA in Wien (Kongresszentrum Hofburg Wien) vom 16. bis 18. Mai 2017.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mo

17

Apr

2017

Christoph Wallisch unterstützt SCHÜTZE-TEAM

Nach intensiver Suche haben wir mit Christoph Wallisch einen äußerst sympatischen und motivierten Mitarbeiter gefunden, der wie gewohnt, mit dem SCHÜTZE-SERVICEBUS unterwegs ist.

 

mehr lesen
PREMIUM QUALITÄT AUS ÖSTERREICH
PREMIUM QUALITÄT AUS ÖSTERREICH
Orthopädische Sicherheitsschuhe mit System (ÖNORM Z 1259 und DGUV 112-191)
Orthopädische Sicherheitsschuhe mit System (ÖNORM Z 1259 und DGUV 112-191)

Address/ANSCHRIFT

SCHÜTZE-SCHUHE GmbH

Pregartener Straße 15

4284 Tragwein

AUSTRIA

 

Telefon: +43 7263  88323

Fax: +43 7263  88323-7

E-mail: office@schuetze-schuhe.at

Web: www.schuetze-schuhe.at

ÖFFNUNGSZEITEN  WERKSVERKAUF
Montag - Freitag: 07:00 - 16:00 Uhr

Ausgenommen Feiertage & Fenstertage!

  



ÜBER EIN JAHRHUNDERT ERFAHRUNG

DIE ANFÄNGE IN DER MONARCHIE

Auf das Jahr 1892 geht die Gründung des Familienunternehmens Schützeneder zurück. Damals wurde die Rolltreppe zum Patent angemeldet, erstmals Zahnpasta verkauft und Coca-Cola gegründet. In Mistlberg, seinerzeit noch eine eigenständige Gemeinde benachbart zu Tragwein, gründete der Schuhmachermeister Simon Schützeneder 1892 eine Schuhmacherwerkstätte. Der Gründer hatte vier Söhne, die alle den Beruf des Vaters erlernten und auch die Meisterprüfung ablegten.

DIE GRÜNDUNG IM TRAGWEIN DER ZWISCHENKRIEGSZEIT

1925 Sieben Jahre nach dem ersten Weltkrieg kaufte der älteste Sohn, Schuhmachermeister Karl Schützeneder, ein Markthaus in Tragwein und richtete seine Schuhmacherwerkstätte ein. Nach kurzer Zeit beschäftigte er erste Gesellen und Lehrlinge.

DIE NÄCHSTE GENERATION IM WIRTSCHAFTSAUFSCHWUNG

1965 übernahm Karls Sohn Willibald Schützeneder den Betrieb und baute die Produktion zu einer Serienfertigung um. Er vergrößerte den Betrieb am Tragweiner Marktplatz und produzierte Schuhe für den Österreichischen Schuhhandel.


1982 spezialisierte sich das Unternehmen auf flexibel genähte Uniformschuhe und beliefert von da an alle österreichische Behörden und staatliche Betriebe.

DIE WEICHENSTELLUNGEN FÜR DAS 21. JAHRHUNDERT

1991 mit dem Eintritt von Willibalds Sohn Thomas Schützeneder wurde ein neuer Abschnitt eingeleitet. Die Produktion wurde auf Sicherheits- und Berufsschuhe für Gewerbe, Industrie, Bau- und Baunebengewerbe ausgerichtet.


1996 gelangen Einreichung und Erhalt eines eigenentwickelten Patentes für ein Verfahren zur rationellen Erzeugung von Schuhen mit Gummi-Pur Sohlen.

 

1998 wurde eine Gummi-PUR-Direktbesohlungsanlage gekauft zur Herstellung von komfortablen und extrem haltbaren Sicherheitsschuhen nach dem patentierten Verfahren. Durch diese Maßnahme konnte die Fertigung automatisiert und die Produktion am Standort Tragwein abgesichert werden.


2002 bis 2003 folgte die Errichtung eines neuen Firmengebäudes am Ortsrand von Tragwein, um die Vorteile der neuen Technologie richtig nutzen zu können. Die Logistik und der Vertrieb wurden dem entsprechend ausgebaut.

 

Nach dem Umzug 2003 ins neue Firmengebäude wurde die Automatisation mit drei Sechsarmrobotern weiter verstärkt.

 

2008 Der neue Asphaltschuh kommt nach 2-jähriger Entwicklungszeit auf den Markt und setzt in diesem Anforderungssegment neue Maßstäbe.

 

2009 Verleihung des OÖ. Wirtschaftspreises "PEGASUS"


2012 wurde in Kooperation mit dem österreichischen Orthopädiefachhändler Medwalker ein System zur Bearbeitung von orthopädischen Sicherheitsschuhen entwickelt und unter der Marke SCHÜTZE-MED am Markt eingeführt. Damit startete der Vertrieb von Baukastensystemen zur Erstellung von orthopädisch veränderbaren Sicherheitsschuhen nach ÖNORM Z 1259.


2013 Entwicklung einer neuen Sohlengeneration aus Polyurethan und Anschaffung einer 18-stelligen PUR-Direktbesohlungsanlage zur Erzeugung von leichten modischen Sicherheitsschuhen.

 

2015 Verleihung des österreichischen Staatswappens für außergewöhnliche wirtschaftliche Leistungen.